Mittwoch, 20. August 2014

Pimp up my hats !


Ich mag Hüte ... sehr sogar ... und sie müssen das gewisse Etwas haben. Oft kaufe ich mir Hüte und peppe sie dann nach meinen Vorstellungen auf.






Lederreste von alten Lederjacken als Hutband und an der Krempe, reichen oft schon aus um aus einem gekauften Hut ein Einzelstück entstehen zu lassen.








Diesen Hut habe ich mit grünem Schrägband eingefasst und mit einer Menge Gedöns behangen. 





An allen 3 Hüten habe ich das Leder mit Stempelfarbe bearbeitet und die Hüte selbst auch.




Die naturfarbenden Hüte habe ich günstig bei H+M gekauft und den schwarz/weißen Hut hat mir irgendwann einmal der Zuckerriese mitgebracht. 

Seid alle ganz lieb gegrüßt Yvonne

Dienstag, 19. August 2014

Ab in die Fluten !


Wenn es so richtig heiß ist und man baden geht sind luftige Flatterteilchen ... in die man schnell rein und raus schlüpfen kann ... genau das Richtige.






So ein Flatterteil habe ich Lillith aus einem ganz dünnen Baumwollstoff genäht.





Aber für den Eyecatcher an dem Teil bin nicht ich verantwortlich.
Schon vor Jahren hat mir meine Häkelqueen ... die liebe Sabine ... allseits bekannt unter Frau Streuterklammotte ... diese tolle Häkelpasse geschenkt.
Eigentlich gehört da ja auch das passende Ebook zu ... besitze ich auch ... hat sich nur in den Tiefen unseres Pc´s verlaufen.
Also habe ich einfach den Gitta Schnitt genommen. Hab ich schon einmal mit solch einer Prachthäkelpasse von Sabine vernäht.





Natürlich waren wir in unserem Urlaub auch schwimmen. Allerdings in keinem der 4 Seen. Wir hatten unseren Favoriten nur 12 km von uns entfernt ... in Villars Santenoge.
Ein ganz zauberhaft gelegener kleiner Badeteich mit einer so genialen Aussicht ... der "Teich von Juchère".





Es gab dort sogar sanitäre Anlagen ... Liegewiesen ... einen kleinen Spielplatz ... eine Wasserrutsche ... und so viel Ruhe. Zumindest am Vormittag ... da hatten wir den Teich fast immer für uns alleine. 
Nachmittags war auch schon mal der ein oder andere Badegast dort.









In den letzten Jahren muss ich immer an Monika denken wenn ich meine Füße in den Sand stecke. Ach ... oder Möwen sehe ... aber damit kann ich heute nicht dienen ... grins.





Allerdings mit einigen anderen Tieren. Man muss die Natur schon mögen um in solch einem Teich zu baden.





Das Wasser war sauber und klar ... aber man schwamm hin und wieder mit einem Frosch um die Wette. An einem Tag war gleich vor uns sogar eine kleine rote Wasserschlange. Aber mal ehrlich ... was keucht und fleucht im Meer so alles unter oder vor einem herum.
Will man gar nicht so genau wissen ?!






Hach ... dieser Ausblick ... 










Seid alle ganz lieb gegrüßt Yvonne